Polymerkeramik-ummantelte Platin-Temperatursensoren

Platin-Temperatursensor im Polymerkeramik-Gehäuse (Konfektionierungsbeispiel) - www.umweltsensortechnik.de
  • Freie kunden-/ applikationsspezifische Schutzgehäuse-Gestaltung
  • Integration von konstruktiven und/ oder funktionellen Komponenten, wie z.B.
    • Befestigungselemente
    • zusätzliche mechanische und/ oder elektronische Funktionselemente
    möglich
  • Minimale Abmessungen realisierbar
  • Mehrere Temperatursensoren in einem Gehäuse
  • Temperaturbeständigkeit bis +350°C/ +400°C, auf Wunsch bis +600°C
  • Keramikähnliche thermische Stabilität
  • Gute elektrische Isolationseigenschaften des Gehäusematerials
  • Kunden-/ applikationsspezifische Anschlusskabel (Isolierung E-Glas, R-Glas, PTFE oder PEEK)  
  • Hohe mechanische Stabilität im Vergleich zu keramik-gemantelten Sensoren (höhere Druck-, Biege- und Schwingungsfestigkeit)
  • Hohe Lebensdauer, Langzeitstabilität und Zuverlässigkeit

Polymerkeramik-ummantelte Platin-Temperatursensoren

  • ... Serieneinsatz im Automobil;
  • ... ein zentraler Baustein einer Plattform zur effizienten Großserien- bzw. Massenfertigung von kundenspezifischen Temperatursensoren.

(Entwicklung in Zusammenarbeit mit HITK/Fraunhofer IKTS, Hermsdorf, Deutschland)

KONTAKT

Wir bieten individuelle Beratung und Fertigung zur Realisierung von passfähigen Lösungen für Ihre spezifische(n) Messaufgabe(n).

Opens internal link in current windowIhre Ansprechpartner